Mit veganer Ernährung gut abnehmen können

TIER LIEBEMit einem guten Willen allein, ist es nicht getan, das Ziel, dauerhaft ein Wunschgewicht zu erhalten. Vegan abnehmen, musste weitaus mehr Initiative verlangen. Und so suchte ich mir im Buchladen ein paar Bücher, welche mit leckeren veganen Rezepten bestickt wurden. Zudem lud ich Freunde von mir an und versuchte sie, von meinen neuen Kochkünsten zu überzeugen.

Sie waren erstaunt, wie lecker das vegane Essen schmeckte und noch mehr, wie ich es tatsächlich geschafft habe, durch bewusstes Essen und Trinken, gut abnehmen zu könne.

Apropos trinken. Gerade bei Getränken musste ich natürlich auch aufpassen. So durfte ich keine normale Milch mehr trinken, nur um ein Beispiel zu nennen.

Es gibt sogar spezielle Cocktails für Veganer. So war es nicht nur eine Umstellung, sondern auch ein Kennenlernen einer Cocktailwelt, welche ich so noch nicht kannte, aber schon bald schätzen lernte.

Das Vegan abnehmen muss kein Wunschziel bleiben

Es ist einzig und allein der Wille. Zwar habe ich auch viele negative Sachen über diese vegane Ernährung gelesen, doch das war dann doch den positiven Eigenschaften unterlegen. So empfehlen sogar immer mehr Ärzte diese Ernährung.

Damit ich nicht den Überblick verlor, gibt es einen Ernährungsplan. Dazu muss niemand zu einem Arzt, oder Ernährungsberater gehen. Diese Planer gibt es entweder in einem für Veganer vorgesehenes Kochbuch, oder schlichtweg im Internet kostenlos zum Runterladen.

Als ich es dann vor Augen hatte, welche Zutaten mir von nun an verwehrt bleiben sollten, war ich schon ein wenig überrascht, was ich bisher da so zu mir genommen habe. Vor allem, in welchen Lebensmitteln tierische Eiweiße, oder Vergleichbares drin sind.

Da ich aber nicht von Null auf Hundert gestartet bin, sondern vorher schon Vegetarier war, ist mir die Umstellung nicht ganz so schwer gefallen. Zwar musste ich nun auf ein paar Sachen mehr verzichten, aber im Anbetracht der Tatsache, was ich damit für mich tun würde, nämlich schneller schlank zu werden, motivierte mich dann jeden Tag aufs Neue.

Es gibt zwar viele Diäten, aber diese wirken nur bedingt, oder wenn sie strikt durchgehalten werden. Bei einer veganen Ernährung sieht das anders aus. Der Körper kann sich darauf einstellen, ohne das Gefühl zu haben, dass ihm etwas fehlt. Der gesundheitliche Aspekt spielt bei der veganen Ernährung also eine ebenso wichtige Rolle, welche nicht zu unterschätzen ist.

Was mich noch motiviert hat, ist die Tatsache, dass immer mehr Stars Veganer werden. So haben selbst jene Stars, welche ich immer bewunderte, diesen Schritt gewagt und verstand nun endlich, wie das mit dem vegan abnehmen geht.

Zwar ging ich immer davon aus, dass diese Stars irgendwelche Wunderwaffen für das abnehmen erfunden hätten, doch dem war und ist nicht so. Der Schlüssel zu einem besseren Gewicht, ist vegane Ernährung.